Highlights

17. Juli 2012

Kommunal-Kombi

KUBUS beteiligte sich am Bundesprogramm Kommunal-KombiVon September 2008  bis August 201 beteiligte sich die KUBUS gGmbH am Bundesprogramm Kommunal-Kombi. In Regionen mit verfestigter Arbeitslosigkeit entstanden 1179 im öffentlichen Interesse liegende, zusätzliche und sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Sie wurden längstens drei Jahre gefördert. Das Projekt wurde finanziert aus bundeseigenen Mitteln in Kofinanzierung mit […]
10. Juli 2012

Stärken vor Ort

Das Programm STÄRKEN vor Ort ist der Nachfolger des im Jahr 2003 gestarteten Programms Lokales Kapital für soziale Zwecke. Es wird finanziert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und ist inhaltlich auf jugend- und gleichstellungspolitische Ziele ausgerichtet. Es ist Teil der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) 2009 gestarteten Initiative JUGEND STÄRKEN. Das Programm […]
29. Mai 2012

Lietzensee

Kubus und das Lietzenseefest Seit Jahren ist es schöne Tradition, dass die Kubus gGmbH am Lietzenseefest der Berliner SPD teilnimmt. An unserem Stand informierten wir die Bürgerinnen und Bürger über die neuesten Aktivitäten und Angebote für den Bezirk Charlottenburg- Wilmersdorf. Seit Jahren richten wir in unserem Werkstatt- und Beschäftigungszentrum(WBZ) in […]
29. Mai 2012

Sozialparkett Neukölln

Am 28.08.10 fand die Ausstellungseröffnung „Neuköllner Sozialparkett“ der Schweizer Künstlerin Barbara Caveng im Museum Alt-Britz 81 statt. Für dieses Projekt ließ sich Barbara Caveng von gelebten Materialien inspirieren. Sie sammelte alte Schranktüren, Sperrmüll, Seitenteile von Schränken und Schubladen, die auf den Straßen Neuköllns abgelegt wurden und kreierte eine poetisch-gesellschaftspolitische Installation. Als […]
29. Mai 2012

Rad statt Ratlos

Von März 2010 bis Ende 2012 engagierte sich die KUBUS gGmbH für das Aktionsprojekt des Diakonischen Werkes Berlin – Brandenburg „Rad statt ratlos“. Alte und gebrauchsuntüchtige Fahrräder wurden gesammelt und in unseren Werkstatt- und Beschäftigungszentren Reinickendorf und/oder Tempelhof-Schöneberg aufgearbeitet, gereinigt, geölt und fahrtüchtig an Bürger mit sehr geringem Einkommen abgegeben. […]