Niedrigschwellige Begegnungsmöglichkeiten im QM-Gebiet Gropiusstadt Nord

Unser Projektleiter Mathias Krebs

Seit dem 01.11.2022 läuft unser neues Projekt Niedrigschwellige Begegnungsmöglichkeiten im Quartiersmanagement-Gebiet Gropiusstadt Nord. Wir freuen uns auf die erneute Zusammenarbeit mit unserem Projektleiter Mathias Krebs und seinem Team und den Kolleg*innen des Quartiersmanagements Gropiusstadt Nord und den vielen sozialen Einrichtungen der Gropiusstadt.
Unser Ziel ist es, für verschiedene Bewohner- und Altersgruppen an unterschiedlichen Stellen im Stadtteil interessante Angebote zu schaffen und dabei eine freundliche und informierte Anlaufstelle zu sein. Bürger*innen und Organisationen haben die Gelegenheit, mitzumachen, auszuprobieren, andere Bewohnende kennenzulernen und etwas Gemeinsames mit aufzubauen. Dazu organisieren wir regelmäßig Veranstaltungen bei denen sich die Bürger*innen ungezwungen kennenlernen können und wo wir als Experten für jene zur Verfügung stehen, die sich selbst einbringen wollen.
Geplant sind unter anderem:

  • Gemeinschaftsgärten
  • Foodsharing
  • Repaircafé/Upcycling
  • Umsonstläden
  • Workshops für Nachhaltigkeit, Naturbeobachtungen, Permakultur, Ernährung

Die Menschen in der Gropiusstadt werden ermutigt, Projekte mit kleinem oder großem Einsatz aktiv zu unterstützen und befähigt, diese auch zu übernehmen und weiterzuführen, sowie neue, logische Erweiterungen zu erkennen und umzusetzen. Außerdem wollen wir andere Aktivitäten und Organisationen in der Gropiusstadt erfassen, um einen Überblick über die Angebote zu schaffen und die Beteiligung daran zu erhöhen.
Das Projekt ist mit Mitteln des Städtebauförderungsprogramms „Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier“ finanziert.

Projekt Niedrigschwellige Begegnungsmöglichkeiten
Mathias Krebs & Karl Goldschmidt
Martin-Luther-King-Weg 6
12353 Berlin
Tel.: +49 172 389 52 54

Einfach anklicken