Die Bundesregierung, unter Federführung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), hat im November 2013 die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit der Durchführung des Programms „Globale Allianzen für Soziale Sicherung“ beauftragt.
Ziel des Programms ist es, mit den beteiligten Globalen Entwicklungspartnern (Brasilien, Mexiko, Südafrika, Indien und Indonesien) und weiteren interessierten Ländern wie Chile, Peru und China, und mittels des Dialogs und Erfahrungslernens, partnerschaftlich Lösungsoptionen für die Organisation von Leistungen sozialer Sicherung zu diskutieren, fortzuentwickeln, zu pilotieren und konkrete Umsetzungserfahrungen aufzuarbeiten.

Ganz konkret hieß dies, 30 Teilnehmer_innen aus aller Welt besuchten am 25.06.2015 die KUBUS gGmbH, um mehr über soziale Arbeit in Deutschland, Berlin und Neukölln zu erfahren. Als eine von vier Institutionen war KUBUS ausgewählt worden. Nach einer Begrüßung durch die Gäste, referierte der Geschäftsführer Siegfried Klaßen kurz über die Entstehung der Sozialsysteme und deren gegenwärtige Anwendung bzw. die Umsetzung von Projekten durch die KUBUS gGmbH. Eine ganze Schar von Simultandolmetschern sorgte dafür, dass auch jedes Wort in vielen bunten Sprachen, den Weg in die Ohren der überaus interessierten Zuhörerschaft fand.
Bundesministerium_006
Im Anschluss an die Präsentation wurde die Truppe geteilt und besichtigte auf unterschiedlichen Routen unsere Werkstätten. Einige der Teilnehmer_innen ließen es sich dann nicht nehmen, nach der theoretischen Präsentation auch mal praktisch zuzugreifen. Unter der Anleitung unseres Werkstattleiters Oliver Homann, übten sie sich in unserer Metallwerkstatt. Beide Gruppen vereinten sich dann zum Abschluss in unserem Kulturschauhaus Kubium. Ein kurzer und schöner Besuch, der allen Teilnehmer_innen viele Anregungen für gelungene und erfolgreiche soziale Arbeit mit auf den Weg gegeben hat. Gern wieder!