Der Aufgeschlossenheit der Geschäftsführer Herr Thomas Schneider (sicher auch seiner norddeutschen Vergangenheit) und der Philosophie des Geschäftsführers der KUBUS gGmbH Herrn Siegfried Klaßen, kreativen Ideen und Eigeninitiative in den KUBUS-Projekten zu fördern, ist es zu verdanken, dass am 02.10.2013 eine Dauerausstellung der KUBUS gGmbH im Hauptsitz des Jobcenters Berlin Mitte eröffnet wurde.

Ein Teilnehmer unserer MAE-Maßnahme „Ökowerkstatt Holz“ hatte aus Recycling-Materialien des Werkstoffes Holz ein Schiff gebaut.
Allein, über den ersten Maßnahmezeitraum hinweg. Der guten Zusammenarbeit zwischen dem Jobcenter und KUBUS ist es zu verdanken, dass er auch in das Folgeprojekt einmünden konnte, um die Zeit bis zu einer anstehenden Qualifizierung sinnvoll zu überbrücken, und, um das Schiff, diesmal mit Unterstützung seiner Mitteilnehmer/innen fertig zu stellen.

Die offizielle Eröffnung blieb leider ohne reguläre Schiffstaufe, da unser Schiff noch nach einem offiziellen Namen sucht.

Ab sofort wird hiermit in einem offiziellen Aufruf ein passender Name für unser Schiff gesucht. Die Möglichkeiten zur Stimmabgabe sind ab nächster Woche in der Hauptstelle Seydelstraße 2-5 gegeben.

Beide Geschäftsführer äußerten sich abschließend übereinstimmend positiv über die gegenseitige gelungene Zusammenarbeit und betonten, dererlei Ausstellungen mit positiven Ergebnissen aus Projekten könnten ruhig öfter stattfinden. Für uns heißt das also, ab sofort sind neue Ideen gesucht!