Am Supersamstag, 08.09.2012 herrschte Hochbetrieb für die MitarbeiterInnen der KUBUS gGmbH. Auf dem Lietzenseefest der SPD in Charlottenburg, dem 20. Sozialtag Treptow-Köpenick und dem Hänselstraßenfest in Neukölln galt es die großen und kleinen Projekte der KUBUS gGmbH der Öffentlichkeit vorzustellen.

Das Lietzenseefest ist traditionell ein großes Familienfest. Mit vielen selbstgefertigten Spielattraktionen lockten wir Groß und Klein an unseren Stand. Der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit schaute auch vorbei und begrüßte gern unsere MitarbeiterInnen. Ebenso der Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf Herr Reinhard Naumann. Bis zum Ende des Festes amüsierten sich die Besucher an unserem Glücksrad oder der KUBUS-Überraschungswand. Unsere KUHbus ist immer ein besonderer Spaß für Stadtkinder.

Auf dem in diesem Jahr schon zum 20sten mal ausgetragenen Sozialtag treffen sich soziale Einrichtungen, Organisationen und Träger, um sich untereinander auszutauschen. Der Vernetzungsgedanke zugunsten der Verbesserung sozialer Leistungen und Angebote steht hier im Vordergrund. Die Sozialstadträtin Ines Feierabend begrüßte alle Mitstreiter und auch der Bezirksbürgermeister Herr Oliver Igel schaute an unserem Stand vorbei und lies sich über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit informieren.

Die langjährige Tradition, ein Kinderfest für die Köllnische Heide zu veranstalten, konnte glücklicherweise auch in diesem Jahr aufrechterhalten werden. Pünktlich um 15:00 Uhr wurde das Hänselstraßenfest von der Neuköllner Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport Dr. Franziska Giffey offiziell eröffnet.
Für die KUBUS gGmbH war ihr Nachbarschaftstreff SONNENBLICK mit einem Stand vertreten. Wir luden die vielen Kinder zu einem Würfelspiel mit schönen Preisen ein und stellten unseren Nachbarschaftstreff interessierten vor. Teilweise wurde unser Stand von großen und kleinen BewohnerInnen so stark besucht, dass uns spontan einige Senioren, die oft Gäste des SONNENBLICKs sind, unterstützten.
Dafür gab es dann am Montag als kleines Dankeschön für alle HelferInnen im Nachbarschaftstreff einen Kaffee und ein Stück selbst gebackenen Kuchen.